Kompetenzfelder

SAP Customer Identity and Access Management für B2C

Mit dem SAP Customer Identity and Access Management, kurz SAP CIAM für B2C werden Kunden kanal- und geräteübergreifend identifiziert. Sie erhalten Individuelle digitale Erlebnisse, die sich an ihren Interessen und Surfverhalten orientieren. Aber auch aus Identitäten, die nicht direkt Personen zugeordnet werden können, generiert die Lösung eindeutige Kundenprofile. Ferner stellen Sie für Ihre Kunden über flexible Registrierungs- und Authentifizierungsmechanismen präzise und plattformübergreifend an allen Online-Kontaktpunkten sicher, dass Sie jederzeit aktuellen Regelungen sozialer Netzwerke sowie die regionalen Datenschutzbestimmungen umsetzen.

Unsere Methode für den Projekterfolg

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Flexible und sichere Identifizierung von Online-Besuchern

  • Reibungslose Kundenerlebnisse, die sich für Ihre Zielgruppe anpassen lassen

  • Personalisierte Kundenansprache durch die Nutzung von Profildaten

Was beinhaltet das SAP Customer Identity and Access Management (SAP CIAM) für B2C?

Identity Management

Identity Management ist mit einer intuitiven Benutzerregistrierung ausgestattet, die es Kunden ermöglicht, eine einfache Erstanmeldung mit nur einer E-Mail und ohne Passwort vorzunehmen, wodurch Ihr Unternehmen Kunden schnell an Bord holen kann. Registrierung als Service (Registration-as-a-Service – RaaS) enthält out-of-the-box skalierbare, responsive Formulare und anpassbare Workflows. Dazu zählen auch Social-Login-Workflows zur Steigerung der Registrierungen und zur Förderung des persönlichen Engagements, bei gleichzeitiger Vereinfachung der Authentifizierung über mehr als 35 soziale Netzwerke.

Es gibt zudem eine ständige Überwachung der digitalen Identitäten und Warnungen über ungewöhnliche Kontoaktivitäten, um Ihre Kunden zu schützen. Sie haben dadurch einen globalen Zugang, der ihnen ein konsistentes Benutzererlebnis auf Ihren Websites bietet, die unter Umständen auf der ganzen Welt, in unterschiedlichen Rechenzentren verteilt sind. Die Kunden melden sich immer mit denselben Anmeldedaten an. Die Benutzerdaten werden in dem Rechenzentrum gespeichert, das bei der Registrierung ausgewählt wurde. Auf diese Weise werden die Vorschriften zur Datenresidenz eingehalten, ohne dass die Benutzererfahrung beeinträchtigt wird.

Access Management

Mit Access Management können risikobasierte, Multi-Faktor-, biometrische und Einmal-Passwort-Authentifizierungen implementiert werden. Über dieses Feature können Sie Single Sign-On für alle Standorte in Ihrem Unternehmen aktivieren, um einen nahtlosen, sicheren Zugriff über alle Berührungspunkte hinweg zu ermöglichen, und unterstützen gleichzeitig Identitätsverbundstandards mit SAML- und OpenID Connect-Protokollen.

Profilmanagement

Profilmanagement ermöglicht die Erfassung und Umwandlung strukturierter und unstrukturierter Daten mit einem vollständig indizierten dynamischen Schema in einen einzigen, einheitlichen Datensatz für jeden Ihrer Kunden. Dadurch können Sie umfangreiche, zentralisierte Kundenprofile erstellen und zuordnen. Diese können Sie dann einfach mit allen digitalen Eigenschaften übertragen oder synchronisieren, sogar mit Anwendungen und Diensten von Drittanbietern, unter Verwendung von Identity Sync – SAPs leistungsstarker Lösung zum Extrahieren, Transformieren und Laden.

Erfahren Sie mehr über die SAP Customer Data Platform und ihre zwei weitere Software-Komponenten: